Colorista Washout #pinkhair Review

Loreal Colorista waschout pink Erfahrung

Wer in letzter Zeit mal im Drogeriemarkt vorbeigeschaut hat, kennt sicher die neuen Colorista Haarfarben von L’oreal. Und, wenn nicht, wo bist du gewesen?! Bunte Haarfarbe in Form eines Sprays (hält bis zur nächsten Haarwäsche), einer Farbcreme (für den einwöchigen Spaß) oder als dauerhafte Coloration wird, nun angeboten. Um meinen Mädchentraum zu verwirklichen, entschied ich mich für die Farbe #PINKHAIR.

Loreal Colorista waschout pink Erfahrung Ergebnis

Die Anwendung von L’oreals Colorista Washout ist denkbar einfach.

  1. Haare Waschen
  2. Trocknen
  3. Farbe drauf
  4. Je nach gewünschter Intensität bis zu 20 min einwirken lassen
  5. Auswaschen
  6. Sich gegebenenfalls einen Keks freuen

Meine Erfahrung

Nach dem Kauf des Colorista Washout, habe ich mich, naiv, wie ich bin, gleich ans Werk getan und mit einem tollen Ergebnis gerechnet. Das war schon der erste Fehler. Meine Haare waren dunkelblond bis hellbraun und das war für die Farbe Pink wohl zu dunkel. Auf der Verpackung steht, dass es für Brunette nicht geeignet wäre, als Brunette würde ich mich aber nun wirklich nicht bezeichnen. Dunkelblond wohl eher. Ich habe alles nach Anweisung durchgezogen und das Ergebnis war, nun ja, kaum sichtbar. Ihr könnt hier auf meinem Instagram schauen, da habe ich ein Foto davon gepostet.

2. Versuch

Da ich nun schlauer war, griff ich zunächst zu einem Aufhellmittel. Ich war zu faul, um zu Dm zu laufen, also kramte ich das Aufhellunsspray von John Frieda raus, das ich noch zu meinen „Blond Zeiten“ für den Ansatz verwendet hatte. Das Spray ist ziemlicher Mist für die Haare, da mache ich mir nichts vor. Ich wasche es immer gleich wieder aus, was den Schaden eingrenzt. Zu meinem Vorgehen beim 2. Versuch:

  1. Haare mit Spray aufgehellt (das könnt ihr natürlich mit dem üblichen Blondierungsmittel tun) und durch Föhnen den Aufhellungseffekt intensiviert
  2. Das Spray ausgewaschen, um die Schäden in der Haarstruktur gering zu halten
  3. Colorista Waschout drauf (ich hatte vergessen, dass es auf das trockene Haar gehört und es auf das handtuchtrockene Haar aufgetragen!)
  4. 30 Minuten einwirken lassen (wer hält sich schon an die angegebene Zeit?)
  5. Haarfarbe ausgewaschen und et voilà, das Ergebnis:

Loreal Colorista waschout pink Erfahrung

Ich finde das Ergebnis erstaunlich gut, grade im Vergleich zum ersten Versuch! Besonders gut gefallen mir die hellen Strähnen vorne. Zusammengefasst würde ich die Haarfarbe weiterempfehlen, aber unbedingt die Haare vorher blondieren, falls ihr nicht schon blond seid!

Hast du schon eine der Farben ausprobiert?

Euere Maria

Advertisements

3 Kommentare zu “Colorista Washout #pinkhair Review

  1. Oh, ich liebäugele ja damit. Da ich aber als Teenie immer noch meine skeptische Mami im Hintergrund habe, durchdenke ich alles etwas länger. Ärger vermeide ich da lieber. 😉 Aber wahrscheinlich wären meine Haare sowieso zu dunkel und aufhellen kommt für mich nicht in Frage. Na, mal sehen. Im Sommer sind die Haare heller, vielleicht wäre es in dieser Zeit einen Versuch wert.
    War die Farbe denn nach drei Wäschen wieder weg, oder dauerte es länger?
    Danke für den ausführlichen Bericht.

    LG Charli von https://frischgelesen.de

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: