Von öliger zur normalen Haut in nur 3 Schritten

Die Mädels und Jungs, die mit öliger Haut zu kämpfen haben, wissen wie nervenaufreibend dieser Kampf ist. Besonders im Sommer fühlt man sich ständig unwohl und im Winter sucht man nach der richtigen Pflege, schließlich darf es nicht austrocknen, aber auch nicht zu reichhaltig sein. Ich habe meine ölige Haut in den Griff gekriegt und ihr könnt das auch! Die Ursache für fettige Haut:

  • kann hormonell sein, grade in der Pubertät hat man damit zu kämpfen, aber auch Medikamente haben Auswirkung auf die Haut.
  • kann an der Ernährung liegen. Fettiges Essen und Alkohol lassen die Haut mehr Öl produzieren. Auch ein Mangel an Vitaminen kann Schuld sein.
  • ist unter anderem Stress und Angst. Die Poren verstopfen sind, das Öl kann nicht mehr absorbiert werden und die Folge ist eine übermäßige Produktion von Öl.
  • kann an der falschen Pflege liegen.

Wenn ihr Medikamente einnehmt, sprecht mit eurem Arzt und fragt ihn, ob sich das Medikament auf die Haut auswirken kann.

Mädels, bitte, bitte, bitte nehmt nicht die Pille, nur, damit sich euere Haut verbessert! Ich bin kein Arzt, aber ich nehme hier die Verantwortung auf mich und sage euch, die Pille richtig viel mehr Schaden an, als, dass sie nützt. Die Pille ist ein Verhütungsmittel und sie als „Hautmedikament“ zu verschreiben ist unglaublich verantwortungslos von den Ärzten.

Schritt 1 – Ernährung

So nun zur Ernährung. Es macht schon Sinn, dass, wenn ihr euch vollstopft mit Chips, Pommes und Pizza, es euerem Körper nicht gut tut, oder? Das sorg für eine übermäßige Produktion von Öl der Talgdrüsen. Also achtet darauf, wie viel Fett euere Lebensmittel enthalten und reduziert es. Vitamin A wirkt sich außerdem positiv auf quere Haut aus, es versorgt sie mit Nährstoffen und schützt sie. Das findet sich z.B. in Spinat, Kürbis und Karotten. Setzt euch ein Ziel wie viel Wasser ihr pro Tag trinken wollt, denn wie wir alle wissen, Wasser ist die Basis einer jeden gesunden Ernährung. Und nicht vergessen den Alkoholkonsum zu reduzieren.

Was ich auch sehr empfehlen kann sind Narungsergänzungsmittel, wie Spirulina. Das ist zwar ein weiteres Thema, das ich in einem Blogeintrag behandeln werde, aber schaut euch mal im Internet um, Spirulina sind Algen und wirken Wunder für eueren Körper!

Schritt 2 – Pflege

Euer Körper reagiert auf alles, was von Innen und Außen kommt. Mit der Ernährung verändert ihr euere Haut in Innen, aber auch von Außen kann einiges getan werden. Die Pflege besteht aus zwei Teilen: Reinigung und Pflege. Das wichtigste: Übertreibt es nicht und kehrt zurück zur Natur. Finger weg von Produkten, wie Clerasil etc. Diese Produkte besitzen größtenteils einen hohen „schlechten“ Alkoholgehalt und merkt euch eins „schlechter“ Alkohol = Zelltod. Ihr wollt aber eine gesunde Haut, die lange frisch und jung aussieht. Schaut euch euere Produkte an. Es gibt auch den „guten“ Alkohol, der oft als Weichmacher verwendet wird. Dazu gehört: Cetyl Alcohol, Cetearyl Alcohol, Behenyl Alcohol, Lanolin Alcohol, Stearyl AlkoholSchaut euch in der Naturkosmetik um. Die Produkte, die ich momentan verwerten sind von Sukin den „Pore Refining Facial Schub“ (frei von Sulfaten und Parabenen) und von Clarins den „Gentile Foarming Cleanser“ für Mischhaut und ölige Haut.

Ölige, fettige Haut Reinigung

Clarins ist weit entfernt von „Natur“, aber ich mag es für eine tiefe Reinigung, einmal pro Woche. Das Produkt von Sukin verwende ich täglich zusammen mit einer Reinigungsbürste. Es enthält zwar einen schlechten Alkohol (Benzyl Alkohol), aber der steht an letzter Stelle, was bedeutet , dass sehr wenig drin ist. Ich habe es beim Kauf leider nicht gesehen und werde es nicht nachkaufen.

Peeling nur einmal die Woche! Ihr zerstört ansonsten euere Hautschicht. Außer es ist ein wirklich ganz leichtes Peeling, wie das von Sukin.

Ihr bracht euere Haut nicht zweimal täglich zu reinigen. Benutzt eueren gesunden Menschenverstand. Es reicht morgens aus einmal mit einem alkoholfreien Gesichtswasser drüberzuwischen oder nur mit lauwarmen Wasser das Gesicht zu waschen.

Nun zu meinem Geheimtipp: Weg mit den Cremes, pflegt euere Haut nur noch mit Ölen! Ihr habt richtig gehört, ölige Haut lässt sich am besten mit Ölen in den Griff kriegen. Nehmt Kokosöl oder ein „Öl Serum“, wie ich es tue. Meins ist momentan von Ganique.

Achtet darauf, dass war so gut, wie keine Zusatzstoffe sind!

Eine Maske kann sich auch vorteilhaft auf eure Haut auswirken. Achtet wieder auf die Inhaltsstoffe und, dass sie für ölige Haut geeignet ist, Mein Liebling momentan ist die Sukin Detoxifying Clay Masque. ( Der Blogeintrag ist übrigens nicht gesponsert von Sukin, ich mag die Marke einfach gerne und sie war bei TK Maxx im Angebot :))

Maske für ölige, fettige Haut

Schritt 3 – Stressabbau

Es gibt verschieden Möglichkeiten Stress abzubauen. Ich meditiere und nehme Lasea und Baldrian ein, weil ich an einer Angststörung leide. Ihr könnt Yoga machen oder Sport treiben. Nehmt euch nicht alles so zu Herzen und gönnt euch eine Ruhepause. Geht ins Schwimmbad, lasst euch massieren. Stress ist schlimmer, als man denkt für unseren Körper und unsere Haut! Gönnt euch einmal die Woche ein Dampfbad. Das wäre Pflege und Entspannung in Einem. Ihr könnt Lavendel zur Beruhigung hinzugeben und 1-2 Tropfen (Achtung niemals mehr nehmen!!!) Teebaumöl, falls ihr mit Unreinheiten zukämpfen habt. Euere Poren öffnen sich dadurch und ihr könnt anschließen mit einem Peeling drüber und einem Öl die Behandlung abschließen.

Das waren meine Tipps, probiert es auch und lasst mir gerne euere Meinung in den Kommentaren da!

Euere Maria

 

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Von öliger zur normalen Haut in nur 3 Schritten

  1. Mir hat der Arzt vor 25 Jahren auch die Pille gegen die Pickel verschrieben. Ich habe sie auch abgesetzt und fühle mich immer besser damit.
    Schöne Tipps hast du da, man muss wirklich viel mehr auf sich achten. Und manche nehmen es echt zu genau mit der Reinigung, kein Wunder, dass die Haut dann mit ölen reagiert.
    Liebe Grüße
    Susanne

    Gefällt mir

  2. Toller Artikel !
    Ich konnte bei mir beobachten wie meine Haut immer Öliger wurde nachdem ich die Pille abgesetzt habe..seitdem bin ich auf der Suche nach einer guten Pflegeroutine.
    Schön das du deine Erfahrung mit uns teilst!

    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: